0

The Terri Green Project

Die Sängerin und Songwriterin Terri Bjerre aka Terri Green (geboren und aufgewachsen in Washington DC, USA) gründete 2006  „The Terri Green Project“ mit dem Musik Produzenten und Saxophonisten Torsten Abrolat aka Toddi Reed in Hamburg. Mit dem Geburtsnamen ihrer Mutter „Green“ startete Terri ihr Soulprojekt neben ihrer internationalen Dance Diva Karriere und „The Terri Green Project“ wurde geboren.

2013 holte das Duo einen der erfolgreichsten deutschen Musikproduzenten, Franz Plasa (Echt, Roachford) mit ins Boot, um neue Songs für das Projekt zu schreiben. Der Titel „Stairways To Nowhere“ wurde gemeinsam als erste Single ausgewählt. „Stairways to Nowhere“ ist ein souliger Mix aus der Musik der vergangenen Jahrzehnte und dem Hitsound von heute. Ein farbenfroher souliger Groove,  ein markantes melodisches Klavier, romantische Streicher und knackige Bläser sind das Markenzeichen des Terri Green Projects. Terri’s Gesang erinnert an die leidenschaftlichen Stimmen der Vergangenheit, geschickt verflochten mit dem urbanen Sound heutiger Künstler. Ihre einzigartige warme Altstimme klingt kraftvoll aber niemals übertrieben anstrengend. Die Produktion ist eine herausragende Live Aufnahme in hoher musikalischer Qualität.

Die Live Show mit Ihrer siebenköpfigen Band ist umwerfend, denn sie besteht aus einigen der besten deutschen Musiker und einem Sound, der die Bühne und den Saal mit Soul Melodien und Harmonien erobert.

Der Song „Stairway to Nowhere“ schildert die Geschichte zweier Menschen, die alles tun, um ihre unsterbliche Liebe wiederzuentdecken und neu zu erfinden. Das unglückliche Bemühen sperrt sie in eine romantische Gefangenschaft, unfähig voranzugehen, hin- und hergerissen zwischen Kopf und Herz. Es gibt kein Zurück und kein Voran, wie auf einer Rolltreppe ins Nichts – „Stairway to Nowhere“.

Inspiriert von Terri’s eigenem Weg, stellt der Song ihren eigenen ewigen Kampf mit ihrer ersten großen Liebe – der Musik dar. Nach langer Karriere hatte sie fast die Leidenschaft zu ihr verloren. Sie war kurz davor aufzugeben, bis sie 2013 zufällig im Home Studio in Hamburg vorbeischaute um einen alten Freund, den Musikproduzenten und brillanten Musiker Franz Plasa, wiederzutreffen. Das Treffen erfüllte Sie mit neuer Energie und nach und nach gewann sie ihre musikalische Leidenschaft zurück. The Terri Green Project fand ein neues musikalisches zu Hause.

Über Terri Green

Alles begann in 1997, als  Luis Rodriguez, Produzent u.A. von Modern Talking, Terri bei Edel Records unter Vertrag nahm als ein Mitglied der Formation 2 Eivissa. Mit Ihrem Song „Olalala“ stürmten Sie auf Platz 1 der Charts in Spanien und Italien und hatten viele Top 10 Platzierungen weltweit. Die Band landete eine Top 13 Platzierung in den Billboard Dance Charts. Ihre Karriere startete. Seitdem veröffentlicht sie unter ihrem Künstlernamen „Terri B!“ über 100 Singles und arbeitet in verschiedenen Projekten und Studios. 2004 stand sie Seite an Seite im Studio mit der Rocklegende Udo Lindenberg. Sie ist auf seinem Album „Goodlife City“ in 2 Duetten mit dem Altmeister zu hören. Als Songwriterin erreichte Sie auch Gold- und Platinstatus unter anderem mit Titeln für Chris Norman (Smokey), der Pop Diva Sarah Connor, dem dänischen Superstar Medina, Alexander Klaws, DJ Antoine und Lutricia Mcneal. Sie tourte über die ganze Welt und teilte die Bühne u.A. mit David Guetta, Tiesto und DJ Antoine. Nach einer langen Zeit von über 10 Jahren fand sie sich mehr und mehr verloren auf den größten Dance Festivals und exklusivsten Veranstaltungsorten mal in verschiedenen Dance Formationen, als featured Artist oder als Support eines anderen Künstlers.  The Terri Green Project ist für Terri der Start in ihre eigene erdige musikalische Karriere als kredible, gestandene Künstlerin und ist das Licht am Ende einer langen Reise durch die verschiedensten musikalischen Tunnel, die ein Künstler oft gehen muss.

Mehr unter: terri-green.com

facebooktwittergoogle plus